Datei_018 - Kopie

Thomas Preinl

--

Datei_033 - Kopie

Lucien Peter

Ich versichere Ihnen, mir geht es um eine sachorientierte Politik. Ich agiere nicht um Tantiemen aus der Politik oder lasse mich aufstellen um einen Posten auf die Visitenkarte drucken zu lassen.

Wofür ich mich einsetze:
Sachorientiert zum Ziel kommen. (Liberal-konservativen Politik)
Soziales Ungleichgewicht beseitigen auf Basis des Grundgesetzes.
Im Einklang mit einer angemessenen zukunftsorientierten Klimapolitik handeln.
Ansprechpartner, um den Bürgern wieder Aufmerksamkeit zu geben - Auf Augenhöhe als Vertreter des Bürgers tätig werden zu dürfen.
 
Wir benötigen eine Rückkehr zu liberal-konservativer Politik nach den Prinzipien Ludwig Erhardts , um Bürgerinnen und Bürger, Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung von unnötigen staatlichen Fesseln und Bevormundung zu befreien und endlich wieder wirtschaftliche und gesellschaftliche Dynamik zu entfachen.
Dazu gehören ein intaktes Gesundheitssystem, moderne Bildung und Ausbildung um international ein attraktiver Standort zu bleiben und Lebensraum zu finden der einer angemessenen Lebensqualität entspricht.  Bezahlbares Wohnen gehört dazu (um auch einem langen Arbeitsreichen Leben mit Würde im Alter leben zu können.)
 
Nur eine neue liberal-konservative Politik kann die soziale Sicherheit auf ein neues, zukunftssicheres und freiheitliches Fundament stellen, das gleichzeitig die Existenz sichert wie auch die private Vorsorge und Verantwortung stärkt. Altersarmut darf es in einem Land wie Deutschland gar nicht geben. Die Benachteiligung von Familien mit Kindern muss beendet werden.
 
Liberal-Konservative Politik bedeutet, dass die Bürger vor staatlichen Übergriffen, staatlicher Bevormundung und unverhältnismäßiger staatlicher Kontrolle geschützt werden.
 
Wir wollen den gläsernen Staat, nicht den gläsernen Bürger.

[email protected]

 

Datei_054

Hafiz Haidari

--

Bild von Florian Hassenzahl

Florian Hassenzahl

Ich trete für die LKR an, weil:

ich nicht mehr nur zuschauen will, sondern aktiv werden. Ich möchte die Probleme der Menschen ernst nehmen und an sachorientierten Lösungen arbeiten.
Ich möchte eine Stimme sein, für die Bürger, die weder rechts noch links eine politische Heimat haben und den großen Parteien den Rücken kehren, weil sie es einfach nicht mehr ertragen.

Deshalb bewerbe ich mich um Ihre Stimme!

Ich freue mich auf die Herausforderung und ich werde mein Bestes geben, um die Anforderungen zu erfüllen.

Hans-Peter Brill

Hans-Peter Brill

 
Mich entsetzt bei Politikern:
  • die Selbstbedienungs-Mentalität
  • die Inkompetenz
  • die Unglaubwürdigkeit

 

Ich trete an, es besser zu machen:

  • klare Vertretung der Bürger
  • fachliche Kompetenz im Thema Energiepolitik
  • Einstehen für unsere Werte
Thomas Maetzel

Thomas Maetzel

  • 64 Jahre alt
  • Selbständiger Wirtschaftsingenieur
  • Direktkandidat Wahlkreis 181 / Main Taunus
  • Kontakt email: [email protected]
  • Wirtschaftspolitik
  • Finanzpolitik
  • Energiepolitik
  • Umweltpolitik

Ich trete für die LKR an, weil:

  • Alle etablierten Parteien inzwischen einen festen Block bilden und nicht mehr dem Land, sondern sehr oft nur noch ihren persönlichen Interessen dienen.
  • Anstand und Führung durch Vorbild oft ersetzt sind durch Lobbyismus, Vettern- und Pöstchenwirtschaft. Versagen wird befördert, Karriere über alles.
  • Fast allen etablierten politischen Funktionsinhabern die Bodenhaftung verloren gegangen und das Leben der Bürger fremd geworden  ist.
  • Das Programm der LKR unideologisch und sachlich die wichtigen Themen in unserem Land angeht.

 

Deshalb bewerbe ich mich um Ihre Unterstützung und um Ihre Stimme.

Mein Beitrag zu einer neuen Politik mit der LKR sind über 40 Jahre Lebens- und Berufserfahrung und 30 Jahre Engagement für politische Ziele.